Die Chronik des Stammes Waräger: 2010 - heute

2010

Fahrten Aktivitäten:
5.2.2010
Stammesversammlung mit Delegiertenwahl 2010 im Frankenhof
Diesmal haben wir einen Freitag ausprobiert, nach dem Meutenheimabend im Frankenhof. Es war auch wieder die Stammesführung neu zu wählen.
Leider musste der Schatzmeister Gegge in seinem Bericht einen schwierigen Punkt anschneiden: die Miete für unseren Materiallagerraum in der Wöhrmühle. Bisher hatte die Stadt die (deutlich geringere) Miete übernommen und der Stamm hat nur die Nebenkosten bezahlen müssen. Nach dem Teilabriss der Wöhrmühle und den damit verbundenen geänderten Räumlichkeiten, gibt es für uns einen neuen Mietvertrag. Die darin verlangte Miete würde die Stammeskasse extrem. Aber wir hoffen, dass wir mit der Stadt noch eine Lösung finden.

13.2.2010
Gildenrat mit Susi Füh und Abschluss mit dem Singekreis
Am Samstag besuchte Susi Füh im Auftrag des blaugelben Königreiches den Gildenrat des Stammes, nachdem sich herumgesprochen hat, dass die Waräger wieder 3 Sippen haben.
Sie wollte helfen, dass es bei den Warägern super Sippenführer gibt. Gemeinsam wurde diskutiert, wie den Sippenführern geholfen werden kann, was man für Sippenprogramm machen könnte usw...
Am Abend klang der Gildenrat noch mit einem Singekreis am Feuer im Schnee aus.

März 2010
Landesversammlung in Nürnberg  (4 Waräger; 1xWahlobfrau und Versammlungsleitung)

Ostern 2010
Stammesmitglieder waren auf den Kursen „kalu“ und „KFM“

7.4.2010
Tagesfahrt der Sippe Haithabu zur Lillachquelle

10. - 16.5.2010
Fünf Waräger nehmen als Mitarbeiter des rdp-Standes am 2. Ökumenischen Kirchentag in München Teil. Gewohnt wurde in einer Kothe auf dem Gelände der Verwaltung der DPSG Diozöse München. Es hat viel geregnet, aber das hat uns nicht abgehalten eine tolle Zeit zu haben.

8. 8. - 21.8.2010
Sommerfahrt an die Mecklenburgische Seenplatte

4.9.2010
1. Heimwerkeltag
Das Dach der kleinen Hütte musste endlich repariert werden. Nachdem vor ca. 2 Jahren bei einem Sturm ein Baum auf das Dach gekracht war, half die bisherige (Not-) Reparatur nicht mehr. Mehr und mehr wurde auch das restlich Dach undicht. Bevor die Herbststürme wieder anfangen, wurden die letzten 2 Samstage in den großen Ferien (4. und 11. September) zum Reparieren angesetzt. Dabei sollte auch gleich das restliche Grundstück wieder etwas auf Vordermann gebracht werden.
Buggi und Geyer hatten schon das erste Material vorher auf das Grundstück gebracht. Mit einem relativ kleinen Team (die meisten waren noch verreist) ging es los.

11.9.2010
2. Heimwerkeltag
An diesem Samstag ging es mit deutlich verstärkter Mannschaft weiter. Sogar 2 Väter haben mitgeholfen.

23.9.2010
3. Heimwerkeltag
Am Samstag 18.9. waren endlich OSB-Platten wieder im Laden verfügbar, Buggi und Geyer "sicherten" die fehlenden 14 OSB-Platten und schafften sie auf´s Heim. Da am Wochenende das Wetter wieder mit viel Regen umschlagen sollte, wurde von den Älteren eine Nacht- (und Nebel?) Aktion für Donnerstag-Abend geplant, um das Dach dicht zu bekommen. Also trafen sich zum Flutlichtwerkeln Buggi, Carlos, Geyer, Heike, und Jo.

29. – 31.10.2010
1. Jamboree Vorbereitungslager des Troops "Bündische Vaganten" mit 8 Warägern im Heim des Stammes Bären in München

3.12.2010
Wintersonnenwende im Schorsch-Müller-Haus, Sauloch
Am 2. Adventwochenende hat der Stamm wieder seine Wintersonnenwende gefeiert. Bei herrlichem Schnee war es eine schöne Feier: Skarthi hat ihre blau-gelben Halstücher bekommen, Haithabu sein RR-Versprechen abgelegt.

Personalien:
1. Stammesführer:            Timo
2. Stammesführer:            Carlos
Schatzmeister:                Gegge

Sonstiges:
Auf dieser Sonnenwendfeier gab es einige Änderungen im Stamm:
- Die Jungsippe Skarthi hat ihre blaugelben Halstücher verliehen bekommen, ist jetzt eine Sippe mit ihrem feierlich geweihtem Sippenwimpel.
- Aus der Sippe Haithabu haben die Pfadfinder das RR-Versprechen abgelegt und die neue RR-Runde "Gullenbursti" gebildet. Der neue Wimpel von Gullenbursti wurde natürlich auch feierlich geweiht.
- Specky und Felix sind jetzt die neue Meutenführung. Felix bekam deswegen sein gelbes Halstuch verliehen.
Und noch eine personelle Änderung: Die Jungsippe Skinfaxi wird jetzt von Micha und Mäx betreut.

2011

Fahrten/Aktivitäten:
Januar 2011
Stammeswahlen . Stammesführer und Landesdeligierte. Elisa wird als zusätzliche Stafü-Vertreterin gewählt

März 2011
Landesversammlung am Obermeierhof: Carlos wird stellvertretender Landesvorsitzender.

1. - 3.4.2011
Acht Waräger fahren zum zweiten Jamboree-Vorbereitungstreffen am Obermeierhof.

2.4.2011
Geyer schließt die kleine Hütte an den Stromkreis der großen Hütte an.

Ostern 2011
Auf dem Grundkurs sind drei Waräger (2xTeam, 1x Teilnehmer). Auf dem KFM stellten wir die  „Testmeute“ mit Felix als zugehöriger Meutenführer

6.5.2011
Zweite Stammeswahl 2011: Carlos tritt als stellvertretender Stafü zurück. Marc wird nachgewählt.

11.6. - ??.2011
Landespfingstlager „Gesellscha(f)ft“  in Zellhof bei Mattsee(Österreich).
Der Stamm war nur über die Pfingstfeiertage dort weil die Gruppenleiter nicht länger Zeit hatten. Dort wurde auch die Sommersonnenwende gefeiert. Es gab eine gemeinsame Küche mit dem Stamm Goten aus München.

13.6.2011
Die Sippe Skinfaxi geht auf Haik im Salsburger Land.

16.7.2011
Meutenwerbenachmittag auf dem Sommerfest der Grundschule Büchenbach. Mit dabei waren: Elisa, Heike, Anna, Ole, Christian und Mio.

23.7. – 14.8.2011
Jamboreefahrt nach Schweden.
Davon war vom 27.7. bis 7.8. das eigentliche Jamboree in Schweden. Vom Stamm waren 9 Teilnehmer mit dabei: Specky, Magda, Christian, Mio, Anna, Micha, Geraldine, Ole, Felix. Sie sind Teil des bayrischen Troops "Bündische Vaganten" und in vier verschiedene Patrols aufgeteilt.

18.09.2011
Stammtischgrillen bei Hanne und Geyer.

7.10.2011
Der Stamm ist auf Facebook vertreten.

15.10.2011
Joti.
Nachdem vom Ring dieses Jahr nichts angeboten wurde, wurde das Joti kurzfristig in das Wohnzimmer von Mio´s Eltern verlegt. Dort ist die Jungsippe Skinfaxi, samt Sippenführung und zwei weiteren RRs schwer am Chatten und stellt via Internet Kontakt in unzählige Länder her.

21. - 23.10.2011
Stufentreffen am Obermeierhof. Mit dabei sind drei Waräger in zwei Stufen.

29.10.2011
Werkeltag am Heim.
Christian und Mio haben hoch oben in den Baumwipfeln, Äste abgesägt. Die linke hintere Ecke der kleinen Hütte wurde freigeschaufelt, damit die Wände nicht weiter faulen. Innen wurde begonnen, die Dachverkleidung, die noch von dem Baumsturz kaputt war, wieder zu reparieren. Der Weg zum Heim wurde gekehrt und vom Laub befreit, ebenso wie die „Rasen“flächen. Buggi und Geyer haben 2 Tische für die große Hütte zusammengebaut. 3 Väter waren (zeitweise) mit dabei.

6.11.2011
Die 1. Sitzbank für die große Hütte zusammen gebaut.
Allerdings hatte sich die Sitzfläche etwas verzogen. Mit dabei waren Timo, Christian, Heike, Buggi und Geyer. Außerdem hat Heike die beiden Tische 2x mit Lasur gestrichen. Die 2. Bank muss noch zusammengebaut werden.

2. - 4.12.2011
Wintersonnenwende in Vestenbergsgreuth.
Die Jungsippe Skathi mit Unterstützung von Rieke ist für das Programm zuständig. Thema: „Super Mario“

Personalien:
1. Stammesführer:            Timo
2. Stammesführer:            Elisa und Marc
Schatzmeister:                 Gegge

Sonstiges:
Ab den Sommerferien gibt es eine neue Jungsippenführung von Skinfaxi: Mio und Elisa
Die Jungsippe Skinfaxi und die Sippe Skathi nehmen an der "ScoutChallenge" teil.

2012

[von Mio]

Fahrten Aktivitäten:.
3.2.
Stammeswahl am Heim (die bestehende Stammesführung wird bestätigt) anschließend gab es noch einen kurzen Elterabend für die Eltern der Jungsippe

16. - 18.3.
Landesversammlung in Burgebrach bei Bamberg. Diesmal mit gleich neun Warägern in allen möglichen Positionen ; Carlos wird zum Landesvorsitzenden gewählt.

Ostern
Wieder sind Warägern auf Kursen vertreten:
Je drei Teilnehmer auf dem Kalu und dem Tilop, zwei Mitglieder im Team des Grundkurses und einen Teil der Kursleitung des KFM.

24.4
Nach Langer Zeit findet mal wieder ein Singeabend am Heim statt.

27. - 29.4
Die Jungsippe Skinfaxi unternimmt eine Sippenfahrt in die Fränkische Schweiz

1.5.
Die Waräger beteiligen sich maßgeblich am rdp-Stand am Bohlenplatz auf der Erlanger Rädli. Mit aufgebauter Jurte und dem Angebot von verschiedenen Gruppenspielen ist dies ist ein voller Erfolg.

7. - 10.6.
Das diesjährige Pfingstlager wird gemeinsam mit dem Stamm Artus aus Wolkersdorf/Schwabach ausgetragen. Das Thema lautet "Asterix erobert Rom", doch das Wetter spielt verrückt. Während ein Teil des Programms wegen starkem Regen ins Wasser fällt, muss am nächsten Tag im See abgekühlt werden, weil es sonst zu warm ist. Insgesamt waren es 49 Leute (28 Waräger) und das Lagerabzeichen wurde von Nike entworfen.

16.6.
Am Stammesheim steigt unser Sommerfest. Es gibt einen Postenlauf und viel zu Essen, außerdem sind einige Gäste aus dem ganzen LV gekommen. Mit einem Singeabend ging es dann zu Ende.

27. - 30.6.
Drei R/Rs nehmen an der diesjährigen Berlinfahrt teil. Organisiert wird diese von unserem Bildungsreferenten Christoph Bichler.

31.7. - 13.8.
Waräger fahren auf Sommerfahrt nach Österreich. Ziel ist das internationale Großlager "Techuana 2012 – „Gelebte Nachbarschaft" in Kärnten.

18.8.
Stammtischgrillen der R/Rs und Ü30 im Garten von Nowaks

30.11. –  6.12.
Verkauf auf dem Ehrenamtsstand auf dem Erlanger Weihnachtsmarkt.
Die Stadt hat eine Verkaufbude zur Verfügung gestellt, wo ehrenamtliche Gruppen gebasteltes für sich verkaufen könne. Auf Initiative von Helmut Wenig sind wir mit dazu gekommen. Wir hatten noch Weihnachtsbasteleien von unserem letzten Weihnachtsverkauf übrig. Hanne hat noch ein paar Sachen dazu gebastelt. Vertreten waren Asgard, Waräger von den Pfadfinder, sowie Arche, Sozialtreff und der Waldkindergarten. Von uns haben Standdienst geschoben: Hanne, Heike, Mio, Elisa, Anna. [Geyer]

7.12. – 9.12.
Wintersonnenwende in Schweinbach. Thema: Harry Potter
Der Stamm ist erfolgreich aus dem winterlichen Hogwarts zurückgekehrt. Ein ereignisreiches Wochenende mit Zauberduellen, Quiddich, Ausflügen in den verbotenen Wald und Lektionen in verschiedenen Unterrichtsfächern. Außerdem hatten wir bei der Versprechensfeier eine neue Meutenführung, ein neues Mitglied des Stammes und einen Wolfskopf für eine unserer älteren Wölfe auch zwei Stufenübertritte, so trägt Skinfaxi jetzt blaugelbe Halstücher und die Sippe Skarthi ist jetzt die Runde Freya.
[Text aus Facebook, Stamm Waräger]

 
Personalien:
1. Stammesführer:   Timo
2. Stammesführer:   Elisa und Marc
Schatzmeister:         Gegge


Sonstiges:
---

2013

(aus der Fotogalerie, Mio und Geyer)

Fahrten Aktivitäten:

1.2.
Stammeswahlen am Heim nach dem Meutenheimabend.
Eigentlich stand nur die Delegiertenwahl an, aber auf der Versammlung hat Timo bekannt gegeben, dass er zurück tritt, weil er sich mehr im LV engagieren möchte.
Neue Stammesführung:
    Stammesführerin:          Elisa
    Stellvertreter:              Marc und Mio
    Kasse:                         Gegge.

Anschließend war noch Singeabend mit Tschai (vorbereitet von Christian und auf´s Heim gebracht, so dass „nur“ noch warm gemacht werden musste).

15. – 17. 2.
uRRlaub-Aktion
Wir Waräger haben es tatsächlich geschafft der Stamm mit den meisten Teilnehmern zu sein. 10 von uns haben in der Organisation, der Küche oder den AGs mitgewirkt. Spaß hat's gemacht!
Mio hat zum Beispiel die AG gemacht, die vermutlich als die mit der größten Auswirkung ever in die Geschichte des uRRlaubs eingehen wird

1. - 3.3.
Meutenfahrt
Anfang März fand dieses Jahr die Meutenfahrt im Pfadfinderlandheim Friesen statt. Dabei hatte die Meute wieder richtig Spaß und auch ein neuer Name für die Meute wurde gefunden. Natürlich hat auch das super Essen der Küche dabei geholfen.

9. – 10.3.
Landesdelegiertenversammlung am Obermaierhof
Carlos ist wieder als Landesvorsitzender gewählt worden, ebenso wie Heike als Vertreter im Vorstand. Somit sind 2 Fünftel vom Vorstand Waräger. Timo ist LB RR. 3 Waräger gehen als Bundesdelegierte auf die Bundesversammlung nach Immenhausen.

15.4.
Ringsitzung am Heim mit drei Warägern

1.5.
Station auf der Erlanger Rädli
Der Stamm macht wieder an der Erlanger Rädli einen Stand. Ursprünglich sollten wir am Bohlenplatz unsere Jurte aufbauen, aber dann war in den offiziellen Rädli-Unterlagen der Neustädter Kirchenplatz, zusammen mit anderen Ständen uns zugeordnet worden. Also sind wir dahin gegangen. Das war auch besser so, da dort mehr los war.
Für die Kinder wurden Fühl-Kim-Spiel, Kubb, Großseilhüpfen und eine Art Boccia angeboten. Wer wollte konnte sich auch mit gespendeten Kuchen und Getränken stärken. In der Jurte (ausgeliehen von Fred, da diese Jurte dank einer Holzkonstruktion keine Abspannseile braucht) haben wir verschiedenes Informationsmaterial über Pfadfinder und den Stamm ausgelegt.
Die Station war ein schöner Erfolg, die Spiele waren praktisch immer belegt!
Nach dem Abbau klang der Abend für den Stamm mit einem Singeabend am Heim noch entspannt aus.

8. – 12.5.
Nostalgie-Großfahrt Stamm REBELL, BDP Erlangen (unsere Ahnen)
Acht ehemalige Pfadfinder, darunter Bill von den Boy Scouts of America aus Hudson (USA), wiederholten eine Stammesfahrt von 1959 zur Sattelbergshütte bei Graz (Steiermark). Eine Jurte der WARÄGER diente als Festzelt, in dem bis spät in die Nacht bei Feuer und Tschai „steirische Buam“ aufspielten, im Wechsel mit Fahrten- und Landsknechtsliedern der „Rebellen“.
(Text & Photo: Harry)
(Guf war auch mit dabei. Guf war der einzige, der schon mal eine Jurte aufgebaut hatte. Damals gab es noch keine Jurten; Geyer)

14.5.
Elterninfo während der Meutenstunde

30.5. – 2.6.
Stammespfingstlager und Sommersonnenwende am Altmühlsee
Trotz des schlechten Wetters fand auch dieses Jahr fand  unser Pfingstlager wieder am Altmühlsee in der Nähe von Gunzenhausen statt. Da die Waräger ein Wikingervolk waren, war das Motto "Wikinger" sehr naheliegend.
Zwar kamen wir wegen dem starken Sturm nicht mit brennenden Fackeln an der Feuerstelle an, konnten uns aber dadurch umso mehr über das große, und vor allem warme Sonnenwendfeuer freuen. Die Meute hat einen neuen Meutenwimpel und die neuen Frankenknoten wurden verliehen.
Außerdem ist hat sich die neue Jungsippe aus der Meute in die Pfadfinderstufe übergetreten.
Mehr in der Galerie.

2.6.
Hochwasser-Check an der Wöhrmühle
Wegen den starken Regenfällen in den letzten Tagen ist die Regnitz kräftig über die Ufer getreten und hat die Wiesen überflutet. Ein Notsteg ist zur Firma gelegt worden. Hanne und Geyer haben geschaut, ob das Wasser bis zum Lagerraum reicht. Aber es war weit genug entfernt, alles trocken.

15.6.
Stammes-Sommerfest am Heim
Bei gutem Wetter hatten die Sippen das Programm vorbereitet. Am Abend gab es die Singerunde in der Jurte. Zu erwähnen sei noch, dass uns das Team „Internationales“ vom LV am Spätnachmittag besucht hat.
Mehr Infos können in der Galerie nachgelesen werden.

17. - 19.6.
Einige R/Rs veranstalten eine spontane Wohnwoche, schlafen, kochen, arbeiten am Heim, baden in Schwabach, schauen Film, es ist sehr warm, d. h es gibt sehr viele Mücken.

25.7 – 6.8.
Bundeslager „Weitwinkel“ in Immenhausen
Der Stamm war auf dem bay. Unterlager Huärüü. Weiterhin waren mit dabei,
- Carlos ist natürlich als Landesvorsitzender mit dabei,
- Heike organisiert (mit) das Unterlager-Lager der Bayern „Huärüü“,
- Timo ist bei den Sanitätern hoffentlich nicht zu beschäftigt.
- Hanne verkauft Obst und Gemüse in der Markthalle,
- Geyer hilft bei der Stiftung Pfadfinden, der Markthalle und dort wo er gebraucht
Der Stamm hat ein Lagertagebuch geführt, das fast jeden Abend Geyer im Hotel abgetippt und mit Bildern auf die Homepage gestellt hat. Das kann noch auf der Homepage nachgelesen werden.

21.9.
Heimwerkeltag am Heim.
Mehr kann in der Galerie nach gelesen werden.

21. – 22.9.
Sippenfahrt der Jungsippe Loki mit Carlota, Finn, Jojo, Flora, Nils U., geleitet von Micha und Specki
Bericht von Micha in der Galerie.

19.10.
JOTI, wieder bei Familie Kuschick zu Hause.

20.10. und 3.11.
Weihnachtsbasteln bei Nowaks unter dem Dach.
Weil wir wieder am Ehrenamtstand auf dem Erlanger Christkindlesmarkt Selbstgebasteltes für unsere Stammeskasse verkaufen können, trafen sich ein paar Pfadis und RR zum Basteln bei Hanne und Geyer.
Hanne zeigte, was man wie machen konnte. Außerdem hat sie auch noch die restlichen, anderen Kleinigkeiten gemacht (Springerle backen, Strohsterne, Mützen, Verpacken, bepreisen usw.).

22. - 24.11.
R/R-Fahrt der Waräger
Am Freitag gegen 17:30 Uhr ging es vom Erlanger Bahnhof aus los in Richtung Ebermannstadt zu unserer Unterkunft in Moschendorf. Dieses sehr überschaubare Dörfchen liegt in der Nähe von Gößweinstein in der Fränkischen Schweiz.. Mit dabei waren übrigens Anna, Magda, Christian, Mio, Max, Micha, Rebekka und Elisa, Marc kam arbeitsbedingt erst Samstag Mittag.
Mehr noch auf in der Galerie.

27.11. – 3.12.
Standdienst am Ehrenamtsstand
Am Sonntag, 24. 11. hat Hanne mitgeholfen, den Ehrenamtstand auf der Erlanger Waldweihnacht mit aufzustellen bzw. zu bestücken.
Am Mittwoch, 27.11. startete dann der Verkauf bis zum 3.12. zusammen mit anderen Erlanger Gruppen/Vereine..
Ab 19:00 musste dann am Dienstag der Stand wieder leer geräumt und für die nächsten Gruppen bereit gemacht werden.

6. – 8.12.
Wintersonnenwende in Lindersberg Unter dem Motto "Alice im Wunderland". Da es Freitag / Samstag richtig geschneit hat, wurde das Mott etwas umgenannt in "Alice im Winterland".
Bericht von Elisa in der Galerie:

Personalien:
1. Stammesführer:         Elisa
2. Stammesführer:         Marc und Mio
Schatzmeister:             Gegge

Sonstiges:
Die Meute hat seit Ihre Meutenfahrt im März den neuen Namen „Akela“. Die Meute wird geleitet von Anna und Felix.
Auf der Sommersonnenwende ist aus der Meute die Jungsippe Loki in der Pfadi-Stufe gegründet worden. Sie wird betreut von Micha und Ole.

2014

[aus Fotogalerie, Mio und Geyer]

Fahrten Aktivitäten:

31.1.
Stammeswahlen am Heim
Nach der Entlastung der Stammesführung würde die aktuelle Stammesführung wieder gewählt:
Stammesführer:            Elisa
Stellvertreter:                Marc und Mio
Schatzmeister:              Gegge
Da wir wieder so viele Stammesmitglieder haben, stellen wir 3 Delegierte bei der Landesversammlung.
Die Delegierten wurden statt mit Namen durch Symbole gewählt.

14.-16.02.
uRRlaub
Auch in diesem Jahr sind wieder Waräger auf dem R/R-Lager uRRlaub auf dem Obermeierhof.

22.2.
Heimwerkeltag am Thinking Day
Am Samstag wurde innen im Heim und außen auf dem Grund aufgeräumt. Am Abend haben wir gemeinsam gekocht und anschließend gab es anlässlich des Thinking-Days eine kleine Singerunde mit einzelnen Passagen aus der Geschichte der Pfadfinderei.
Übernachtet wurde sowohl Freitag als auch Samstag bei Marc zu Hause, bzw. im "Partyraum" seiner Oma.

14.3. – 16.3
Delegiertenversammlung in Erlangen
Die Erlanger BdP-Stämme waren die Gastgeber für die bay. Landesversammlung in Erlangen .
Insofern war es für die Waräger im Vorstand (Carlos und Heike) ein Heimspiel. Viele interessierte Stammesmitglieder haben die Gelegenheit genutzt, neben den Arbeiten im „Service-Team“ auch die Versammlung selber zu verfolgen.
Auf dem „Markt der Möglichkeiten hat Timo einen kleinen Rollstuhlparcour, für „Selbstversuche“ aufgebaut und Geyer hat als Kurator der Stiftung Pfadfinden die Stiftung kurz vorgestellt.

Ende März bis Mitte April (Ostern)
Einige Waräger waren auf den Ausbildungskursen unterwegs, entweder als Kurs-Teamer oder als Teilnehmer:
Specki als Teamerin auf dem kalu, Hannah, Nike und Jared als Teilnehmer und Elisa als Teamerin auf dem KFS, Micha als Teilnehmerin auf dem Grundkurs und Timo als Kursleitung auf dem StaRT.

1.5.
Waräger stellen wieder Stand auf der Rädli 2014
Am 1. Mai hat unser Stand an der Erlanger Rädli schon fast Tradition, zum dritten Mal in Folge stellten wir eine Jurte auf, informierten Interessierte über unseren Stamm und den BdP im Allgemeinen und spielten mit den Kindern und ihren Familien um das Lösungswort. Besonders genutzt wurde in diesem Jahr die Hüpfburg, die der Stadtjugendring für unsere gemeinsame Station organisiert hatte, und nebenbei verkauften wir noch Kaffee, Kuchen und Getränke, um unsere Stammeskasse ein wenig aufzubessern.

2.5. – 4.5.
2. Sippenfahrt der Jungsippe Loki um  Kitzingen herum 

16.-18.05.
Bundesversammlung
Zwei Waräger (Heike und Mio) sind mit auf der Bundesversammlung in Immenhausen.

24.5.
Führung durch das Flüchtlingsaufnahmelager in Zirndorf
Neben R/R, Ü30ger waren auch ein paar Eltern mit dabei. Bei der Führung haben wir die verschiedenen Einrichtungen gezeigt bekommen und sehr viel über die Flüchtlingsproblematik gelernt und z.T. auch hautnah gesehen.

31.5.
Jahrestreffen der ehemaligen "Pfadis" der Sippen Widukind und Wikinger
Hintergrund-Informationen:
Offiziell nennt sich der Freundeskreis „Freundeskreis der Sippen Wiking und Widukind im Stamm Rebell des BDP Erlangen der Jahre 1957 bis 1961“ und besteht aus ehemaligen Sippenmitgliedern in dem Stamm Rebell, wie unser Stamm früher auch mal hieß.  Baron (Horst Hold) organisiert mindestens einmal im Jahr ein Treffen, bei dem ich auch immer mit eingeladen bin.

19. – 22.6.
Stammespfingstlager bei Langenzen mit Sonnenwendfeier
Das diesjährige Pfingstlager hatte das Thema Piraten. Der Lagerplatz inmitten von Weihern und das (nicht wirklich gute) Wetter verlockten die ganz hart gesottenen Teilnehmer sogar zu einem Bad, außerdem wurde die Spielgeschichte natürlich durch Spiele, AGs und kleine Schauspieleinlagen fortgeführt. Auf der Sonnenwendfeier wurden neue Mitglieder in den Stamm aufgenommen und nach dem Sonnenwendfeuer noch ein gemütlicher Singeabend mit Tschai und Keksen in der Jurte veranstaltet. 

28. 6. – 29.6
R/R-Aktion in Regensburg
Die R/Rs trafen sich Ende Juni in Regensburg, um bei unserem ehemaligen Stammes- und Meutenführer Jo in den Genuss eines Kanu-Kurses zu kommen. Gemeinsam machten wir die Donau unsicher, grillten und verbrachten ein schönes Wochenende, um uns endlich einmal von den Strapazen als Gruppenführungen oder Lagerorganisatoren zu erholen.

12.7.
Stammessommerfest am Heim
Wir feierten unser jährliches Sommerfest und grillten traditionell am Stammesheim mit Eltern und Freunden. Dieses Jahr gab es sogar selbstgebackene Pizza aus dem von Skinfaxi gebauten Pizzaofen, und natürlich auch noch ein Beilagen- und Nachspeisenbuffet sowie Getränke. Auch die Bildershow über die vergangenen Aktionen ließ die Teilnehmer in Erinnerungen schwelgen und gewährte den Eltern einen kleinen Einblick in das Pfadfinderleben. Der Abend klang mit einer Singerunde bei Tschai und Keksen in der aufgestellten Jurte aus.

 

31.7. – 15.8
Stammessommerfahrt nach Kroatien
Wie schon beim Bundeslager wurde auf der Homepage eine extra Seite eingerichtet, auf der Bilder und Mails/SMS von den Fahrtenteilnehmer für die zu Hause gebliebenen eingestellt wurden.
Skinfaxi begab sich allein auf die Reise, während die Jungsippe Loki die Strecke von Split nach Omiš in Begleitung von Micha und Mio zurücklegte. Wenige Tage später kamen auch die R/Rs in Omiš an und das Haus in Strandnähe konnte bezogen werden. Außer uns nahmen auch die Pfadfinder aus Schweden und Bosnien am Programm teil.

30.8.
Wieder das jährliche Stammtischgrillen bei Nowaks im Garten

19.-21.09. Sängerfest Rabenstein
Eine Gruppe Waräger fährt als Zuschauer zum Sängerfest auf der Burg Rabenstein und die neue Meutenführung wird durch Specki für ihre neuen Aufgeben geschult.

03. – 04. 10. Sippenfahrt Skinfaxi
Die Sippe Skinfaxi geht auf Fahrt in der Nähe des Chiemsees.

4.10.
Aufräumen in der Wöhrmühle
Die Stammesführung (Elisa, Marc und Mio) hat am Samstag insgesamt 20 Stunden investiert um mal (wieder) Ordnung in der Wöhrmühle zu schaffen.

24. – 26.10.      Erste Elternfahrt der Waräger in das Pfadfinderlandheim Friesen
Es fand das erste Lager vom Stamm Waräger gemeinsam mit den Eltern der Stammesmitglieder statt! Wir begannen mit einem Anfangskreis bei dem die Eltern das erste Mal Teil dieses Kreises waren und nicht nur zusahen. Micha erklärte den bekannten Händegriff den man im Kreis bei den Pfadfindern macht um Gemeinsamkeit zu stärken und eröffnete das Lager.
Sonst gibt es auf unseren Lagern Versprechensfeiern für Pfadfinder, um Stufenübertritte und Halstuchverleihungen zu vollziehen. Nur war das Elternlager kein normales Lager. Hier standen die Eltern im Mittelpunkt. Die Eltern erhielten jeder ein Stammesabzeichen und ein kleines Halstuch aus Fimo, um die neu erschaffene Verbundenheit zwischen ihnen und unserem Stamm zu besiegeln.
Als das Feuer nach ein paar Liedern heruntergebrannt war, begaben sich alle zu einem Singeabend.

30.10.-2.11. Singats
Musicalwochenende auf dem Obermeierhof mit zwei Warägern als Teilnehmer und weiteren drei als Zuschauer. Thema des Jahres war „Die drei Amigos“.

13.11.
Basteln für den Ehrenamtsstand-Verkauf

26.11. – 9.12.
Der Verkauf auf dem Ehrenamtsstand auf der Erlanger Waldweihnacht.
Mit wechselnder Besetzung haben auch die Waräger den Verkauf auf der Erlanger Waldweihnacht mit betreut. Immerhin ist sehr viel von unsrem gebasteltem verkauft worden.

4.12.
Ehrenamtstag der Stadt Erlangen
Dieses Jahr war der Stamm auf der Veranstaltung durch Mio, Specky, Magda, Hanne und Geyer. Specky, Magda und Mio haben den OB Florian Janik  dazu bekommen, ein Foto mit Ihnen zu machen. Das Bild ist über unsere Homepage auch auf Facebook recht populär geworden.

5.12. -7.12.
Wintersonnenwendfahrt nach Schnaittach
Auf der Sonnenwendfeier ist die Sippe Skinfaxi feierlich in die R/R-Stufe gewechselt und nennt sich jetzt Iduna, nach der nordischen Göttin der Jugend und Unsterblichkeit.

15.12.
Waräger beim Friedenslicht im Erlanger Rathaus
Erlanger Pfadfinderinnen und Pfadfinder haben das Friedenslicht aus Betlehm in Wien abgeholt und über Nürnberg nach Erlangen in das Rathaus gebracht. Dort wurde es am Montag, 15.12. im Rahmen einer kleinen Feier weitergegeben.
Auch wir Waräger waren mit einer Abordnung dabei.
Übrigens, unser OB konnte sich noch sehr gut an das Selfie vom Ehrenamtstag erinnern!

 

Personalien:
1. Stammesführer:        Elisa
2. Stammesführer:        Marc und Mio
Schatzmeister:             Gegge

 

Sonstiges:
Auf der Wintersonnenwende ist die Sippe Skinfaxi in die RR-Stufe gewechselt.
Die Meute wird ab dem Sommer von Magda, Nike und Jan geführt.
Micha führt Loki inzwischen alleine.

Weitere Termine mit Beteiligung von (vielen) Warägern:
09.-15.09. BooM (Basiskurs ohne olle Methoden)
In diesem Jahr sind bei der zweiten Auflage des Kurses unter anderem Micha als Teamerin, zwei Lokis als Teilnehmer und unsere S-Jurte dabei.

10.-12.10. Stufentreffen
Auch hier sind Waräger im Team (3) und unter den Teilnehmern (6). Thema des Jahres „Revolution“.

31.10.-2.11. Workshopwochenende zum Programm „Free Being Me - Einfach Ich!“
Drei Waräger fahren nach Immenhausen um sich für das Programm von WAGGGS schulen zu lassen.

14.-16.11. Stammesführertagung/Landesausbildungstagung
Die Waräger stellen mit insgesamt 7 Leuten die meisten Mitglieder auf dem Wochenende am Obermeierhof. Besprochen werden unter anderem die Lage des Landesverbands und Aktionen des kommenden Jahres. Außerdem werden die Kursteamer auf ihre Aufgaben vorbereitet.

2015

(von der Website und anderen mit Namen)

Fahrten Aktivitäten:
23. - 25. 1. 2015
Die RR-Runde Iduna nimmt am Sofa-Hajk der Bundessippe teil, verbringt ein schönes Wochenende gemeinsam und erfüllt kreative, lustige und auch umfangreiche Aufgaben. Am Ende reicht es für den 9. Platz und beglücken die R/Rs mit einem schönen gut 13-minütigen Video (Mio)

30.1. – 1.2.2015
Internationale Begegnungen – Seminar in Immenhausen
Jared und Jan lernen an diesem Wochenende in unserem Bundeszentrum viele neue Dinge um in Zukunft mal wieder erfolgreich eine internationale Begegnung auf die Beine zu stellen. (Mio)

1.2.2015
Stammeswahlen
Die erste große Stammesaktion in einem neuen Jahr ist immer die Stammeswahl am Heim. Es wurde eine neue Stammesführung gewählt
Stammesführer Mio
Stellvertreter:    Marc und Jan
Kasse:        Gegge

Februar 2015
Werkelwochenende an unserem Stammesheim im Februar

20.-22.2.2015
Teile von unseren RR auf uR/Rlaub

Datum?
Wanderungen der Jungsippe Loki und der Runde Iduna

7.3.2015
SJR-Seminar „Pressearbeit“ Teilnehmer Jan?

13. – 15.3.2015
LDV auf dem Obermeierhof
Die Waräger waren mit 3 Delegierten und 2 Landesvorstandsmitgliedern insgesamt mit bis zu 13 Stammesmitgliedern vertreten!
Diesmal wurde der Landesvorstand neu gewählt, Carlos ist jetzt, wie Heike, stellvertretender Vorstand. Von Specki wurde die Bundesaktion „Free beeing me - Einfach ich“ und von Geyer die Stiftung Pfadfinden vorgestellt.

20.3.– 23.3.2015
Meutenfahrt nach Schweinbach

28.3. – 11.4.2015 Osterkurse
Die Waräger sind auf allen Kursen vertreten!! Entweder als Teilnehmer*innen, in der Küche oder als Teammitglieder wird rund um Ostern viel gelernt und es werden neue Kontakte im ganzen Landesverband geknüpft.

17.4. – 19.4.2015
Free Being Me, Seminar für Gruppenleiter

18.4.2015
Bezirksingeabend in Bamberg
…  und die Waräger sind mit dabei. Es war ein schöner Abend im Heim der Seeadler, mit vielen Teilnehmern aus dem ganzen Bezirk und auch einigen Gästen von außerhalb. In dieser guten Gesellschaft wurde viel gesungen, erzählt und gelacht

24.4. - 26.4.2015
RR-Aktion (Jan)

25.4. – 26.4.2015
SJR-Seminar „Erste Hilfe“ (Jan

30.4. – 3.5.2015
Europa-Lager (Jan)
Im Fernsehbericht ist sogar ein Waräger kurz zu erkennen.

1.5.2015
Erlanger Rädli
Inzwischen schon traditionell war der Stamm auch auf der diesjährigen Erlanger Rädli mit einem Stand vertreten. Auf dem Bohlenplatz konnten sich die Kinder oder Erwachsenen das Lösungswort mit Kubb oder auf der Hüpfburg erspielen. Es war auch für das leibliche Wohl mit Kaffee und Kuchen gesorgt. Das Wetter hätte allerdings besser sein dürfen.

9.5.2015
Waräger in Forchheim
Specki und Mio haben den Stamm auf dem „Tag der Jugend“ in Forchheim vertreten. Auch hier wurden die Pfadfinder und unser Stamm vorgestellt und fleißig Kubb gespielt. Die Zusammenarbeit mit dem VCP Forchheim bei dieser Aktion klappte sehr gut und es gab auch Ideen, für weitere gemeinsame Projekte, die allerdings leider bisher nicht durchgeführt wurden. (Mio)

6.5.2015
SJR-Seminar „Spiele aus dem Handgelenk“ (Jan)

14.5.2015
Meutenfest (Jan)

16.5.2015
Treffen des Freundeskreises Widukind
Wie jedes Jahr hat sich der Freundeskreis der früheren Sippen Wiking und Widukind in Bubenreuth getroffen. Zum Kaffee haben diesmal die Waräger 2 Kuchen beigesteuert (Hanne sei Dank) auch als Dank für die Bücher „Im Zeichen der Rautenlilie“, die uns Harald Pinl geschenkt hat zum eigenen Verkauf. Dafür haben wir für den Stamm ein paar alte Unterlagen von früher bekommen: Originale, die der eine oder andere noch bei sich zu Hause hortete. Kurz: Richtige kostbare Schätze aus der Vergangenheit unseres Stammes.

23.5. – 30.5.2015
Landespfingstlager im Allgäu im Juni
Wieder mal hat der LV Bayern ein Landespfingstlager ausgerichtet und wieder einmal hat es sehr viel geregnet. Die Waräger waren auch bei diesem Lager in vielen Funktionen eingebunden, so hatten wir Leute im Programmteam (Free beeing me und Runder Raum) im Vorstandteam und auch im Medien-Team. Hinzu kam natürlich unser eigener Lagergrund auf dem neben uns auch noch unsere Gäste und Partner von der Aufbaugruppe Phönix aus Sparneck lebten und denen so ihre erste Teilnehme auf einem großen Lager ermöglicht wurde.
Bei unserer Versprechensfeier haben wir Kathi in unseren Stamm aufgenommen und sie hat ihr Pfadfinderversprechen abgelegt. (Mio)

31.5.2015
Bergkirchweih-Frühschoppen
Die Waräger-Uni hat wieder zum traditionellen Bergkirchweih-Frühschoppen eingeladen.

11.6.2015
SJR-Seminar „Kochen mit Großgruppen“ (Jan

26.6. – 28.6.2015
Singewettstreit in Bamberg (Jan)

4.7.2015
Sommerfest des Stammes am Heim
Der Stamm hatte sein Sommerfest am Heim. Leider litt das Fest unter der großen Hitze! Aber der harte Kern der Eltern und vom Stamm haben sich trotzdem im Schatten es Grundstückes getroffen. Der Pizzaofen war auch wieder in Betrieb und Marc hat die Grills mit selbst erstellter Glut angeheizt.
Das Buffet war auch wieder gut bestückt. Besonders viel die Dekoration auf: Unser Dino, aus Schiefer herausgesägt(!), der uns von Stamm Phoenix geschenkt wurde als Dank, dass sie auf dem Landespfingstlager unsere Gäste sein durften.
Für das Programm hatten die Ü30ger einen Hajk auf dem Burgberg für jung und alt vorgesehen gehabt. Nachdem sich aber zeigte, dass es so extrem heiß werden würde, haben wir das Programm noch mal umgestellt und einen Wettbewerb „wer knüpft die längste Schnur aus Nudeln?“ angeboten. Aber selbst dafür war es einfach zu heiß.
Sehr gut angekommen sind aber Vorstellungen der Dia-Show im Heim bei Sauna-verdächtigen Temperaturen.

15.7. - 10.8.2015
Jamboree in Japan
Vom Stamm waren mit dabei: Matthias als Teilnehmer und Mio als Teamer in der Truppleitung. Beide waren Teil der hauptsächlich bayrischen Gilde BdP Süd „Das Lumpengesindel“. Insgesamt waren über 33.000 Pfadfinder*innen und Pfadfinder aus gut 150 Ländern dabei, wobei gut 1000 Personen aus Deutschland das Abenteuer wagten. Erstmalig gab es für alle drei deutschen Verbände eine einheitliche Kluft für das Jamboree und bestickte bordeauxrote Kontingentshalstücher.

17.8. – 28.8.2015
Sommerfahrt der Meute (Jan)

13.8. – 21.8.2015
Sommerfahrt nach Cuxhaven
Sommerfahrt des Stammes nach Cuxhaven. Mit dem Kleinbus ging es hoch in den Norden.
Ein von der Stiftung Pfadfinden mitfinanzierter Tagesausflug nach Helgoland stand auch auf dem Programm. Mit einem Blog auf der Homepage wurden wieder die Daheim geblieben „mitgenommen“.

18.9. – 20.9.2015
Singewettstreit auf Rabenstein (Jan)

9.10. - 11-10.2015
RR-Aktion (Jan)

16.10. – 18.10.2015
Jota/Joti (Jan)

20.10.2015
SJR-Seminar „Umgang mit Behörden und Politik“ (Jan)

23.10.- 25.10.2015
Stufentreffen (Jan)

5.11. – 8.11.2015
Singats (Jan)

13.11. – 15.11.2015
StaFü-Tagung (Jan)

24.11.2015
Stadtjugendring (SJR) – Vollversammlung
Herbstvollversammlung des Stadtjugendrings und die Waräger sind mit gleich vier Mitgliedern in verschiedenen Positionen vertreten.
Neben der Stammesführung (Elisa &Mio) haben wir auch Hanne als Schatzmeisterin des RdP in Erlangen und buggi im SJR Vorstand dabei.

25.11.2015
Waräger-Uni zum Thema Flüchtlinge und BamF
Die Waräger-Uni hat eingeladen zu einem Informationsabend zum Thema „Flüchtlinge und die Arbeit des BamF“. Schwabl, früheres Stammesmitglied hatte dienstlich beim BamF zu tun und hatte sich angeboten, uns etwas Hintergrund-Infos zu der Arbeit des BamF mit den Flüchtlingen zu geben.
So trafen sich einige RR und Ü30er auf dem Dachboden der Nowaks und es war ein interessanter Abend mit durchaus angeregten Diskussionen.

25.11.2015 – 8.12.2015
Weihnachtsverkauf auf der Erlanger Waldweihnacht
Der Stamm verkauft wieder Selbstgebasteltes und Essbares auf dem Ehrenamtsstand auf der Erlanger Waldweihnacht. Nachdem an vielen Abenden gebastelt wurde, können jetzt kleine und größere Geschenke zu Gunsten des Stammes gekauft werden.

04.12.2015 – 6.12.2015
Wintersonnenwende auf Lindersberg
Zu viert sind Ü30ger extra zur Sonnenwendfeier angereist.
Während der Feier wurden diesmal 4 neue Wölflinge in die Meute Akela aufgenommen und ein Wolfskopf verliehen.
Außerdem bildete sich aus der Meute eine neue Jungsippe, die von Hanna und Jared betreut werden. Zwei aus der Jungsippe sind dabei in den Stamm aufgenommen worden. Als Erkennungszeichen der Jungsippen wurde ein blaues Band auf das Wölflingshalstuch aufgenäht, natürlich bekamen sie auch die Lilie und den Bezirksknoten.
Die Jungsippe Loki trat in die Pfadfinderstufe über, begeleitet von dem schönen Gleichnis mit den 5 Stöckchen, das ihnen Micha, die sie bisher betreut hat, mit auf dem Weg gegeben hat. Die Sippe wiederum bedanke sich mit einem Geschenk bei Micha für die schöne Zeit.
Auch bei den RR gab es eine neue Aufnahme.
Es war eine schöne Sonnenwendfeier!

13.12.2015
11 Waräger traten trotzt Regen. für ihre Werte auf der Kundgebung "Menschenwürde ist unantastbar" ein. Das Highlight war die Begegnung mit einer Gruppe von Flüchtlingen

20.12.2015    Friedenslicht
Gestern Abend haben wir auf dem Marktplatz dazu beigetragen das Friedenslicht an viele Erlanger Bürger und unsere Gäste aus aller Welt weiterzutragen, um im Anschluss ein riesiges Lichtermeer zu bilden. Einige Waräger holten danach noch die Gitarren raus und sangen in einer der Jurten am Feuer. Was ein schöner Abend!
(Mio)

Personalien:
Stammesführer:    Mio
Stellvertreter:       Jan
Schatzmeister:        Marc

2016

(aus Homepage und anderen mit Namen))

Fahrten Aktivitäten

27.1.2016         Stammeswahlen
Nach den Stammesführerwahlen besteht die neue Stammesführung jetzt aus Mio, Jan und als Schatzmeister Marc. Und dann war noch die Abstimmung über das überarbeitete Stammesabzeichen.

7.2.2016           Eine Lichterspur der Waräger-Uni im Burgberggarten

3.3.2016           Die Meute mal in ganz anderem Licht
In der Meutenstunde vor den Ferien hat uns der Vater von Raphael besucht und mit uns mit Licht gemalt. Dazu haben die Kinder mit den, von ihm selbst gebauten, bunten Lichtschwertern und LED-Stäben experimentiert.

5.5.2016           Bundesmoot

7.5.2016           10. Treffen des Freundeskreises der Sippen Wiking und Widukind
10.Treffen des Freundeskreises der Sippen Wiking und Widukind im Stamm Rebell des BDP Erlangen der Jahre 1957 bis 1961. Seit dem Jahr 2008 treffen sich am Samstag nach Christi Himmelfahrt jedes Jahr die ehemaligen Mitglieder der Sippen Wiking und Widukind im Stamm Rebell zu ihrem Jahrestreffen.

28.5.2016         40 Jahre BdP, Feier in Immenhausen
Unser Bund feierte am 28.Mai in Immenhausen sein 40 jähriges Bestehen. Gleichzeitig war auch Bundesversammlung. Unser Stamm war schon in den vergangenen 40 Jahren immer wieder im Bund engagiert. Deswegen waren auch bei diesen Feierlichkeiten Stammesmitglieder mit dabei: Annette, Hanne, Bernd, Geyer, Guf, Floh und als Bundesdelegierte Heike und Specki.

26. – 29.5.2016             Pfingstlager - Ab ins Märchenland
Unser Stammespfingstlager fand in  Rothmannsthal statt. Zur Sonnenwende durften wir viele der Ehemaligen und Ü30er empfangen.

6.6.2016           Schwedischer Abend
Es war einer der schönen Frühsommerabende, als sich ein gutes Dutzend Pfadinder in der Nähe der Schwabach trafen, um einen schwedischen Abend zu begehen.

8. – 9.7.2016                Heimübernachtung der Meute
U.a wurde ein Igel aus unserem Toilettenhäuschen gerettet, der in die Grube gefallen war. Nach der Übernachtung ging es gleich weiter zur Hochzeit von Kathrin und Carlos.

9.7.2016           Der Stamm steht Spalier für Kathrin und Carlos
Mio überreichte im Namen des Stammes ein Jasminbäumchen mit lauter guten Wünschen und beide durften noch eine fast erdrückenden Gratulationstour über sich ergehen lassen.

16.7.2016         Sommerfest vom Stamm am Heim
Kurz vor den Sommerferien war wieder das mittlerweile traditionelle Sommerfest des Stammes mit Eltern zusammen am Heim.

29.7. – 15.8.2016          Sippe Loki auf der Bundesfahrt 2016 in Polen

1.9.2016           Ein neuer Holzofen für die Waräger

Wir hatten uns einen neuen Entwurf uns ausgedacht für einen Ofen, der effizienter und langlebiger sein soll. Bei dieser neuen Konstruktion werden viele Teile aus Stahl gefertigt. Bis der Ofen komplett fertig ist werden noch einige Wochen vergehen.

23.9.2016 – 25.9.2016               Sippenfahrt Skøll entlang der Wiesent

16.10.2016        Herbst-Heimwerkeltag
Am Sonntag stand wieder der Herbst-Heimwerkeltag für die Außenanlagen unseres Heimes auf dem Programm:
- Laub auf dem Grundstück zusammengerecht und die Ausbreitung des Efeu eingeschränkt.

- Der  marode „Holzschuppen“ wurde abgerissen
- Um die kleine Hütte vor dem rutschenden Hang wieder besser zu schützen, wurde die Hütte an der Rückseite wieder mal freigeschaufelt und damit es länger hält, angefangen eine „Mauer“ zum Schutz gebaut.

13.11.2016        Weihnachtsbasteln bei Nowaks

23.11. – 7.12.2016

Verkauf der gebastelten Weihnachtsartikel auf dem Ehrenamtsstand der Erlanger Waldweihnacht.
Vom Stamm haben auch einige Stammesmitglieder Standdienst übernommen.

4.12.2016         Der Stamm auf der Wintersonnenwendfahrt im Sauloch

10.12.2016        Umzug in das neue Materiallager

Der Stamm hat mal wieder sein Material umziehen müssen!
Nach der Windmühle am Burgberg, einem temporären Lager in der Stadt, der Wöhrmühle (alte Version), wieder temporärer Umzug in die Gerberei und wieder zurück in die renovierte Wöhrmühle, haben wir jetzt eine neue Bleibe in der Kurt-Schumacher-Straße.

15.12.2016        Spendeübergabe von der Sparkasse Erlangen

 

Personalien:

Die Stammesführung:

  • Mio Kuschick (Stammesführer)
  • Jan Wicke (stellvertretender Stammesführer)
  • Marc Konrad (Schatzmeister)

 

Die Gruppen:

  • Meute Akela
  • Sippe Loki
  • Runde Iduna
  • Runde Freya
  • Runde Gullinbursti
  • Runde Hagbard

 

2017

Fahrten Aktivitäten

10.1.2017         Ende Ausstellung in der Stadtbibliothek
Bis zum 10. Januar 2017 ist die Ausstellung "40 Jahre - gemeinsam Pfadfinden" in der Erlanger Stadtbibliothek noch offen.
Zur Erinnerung, vor 40 Jahren haben sich die getrennten Bünde der interkonfessionellen Pfadfinderinnen und Pfadfinder im BdP zu dem jetzigen Bund zusammengeschlossen.
Wer mit wachen Augen durch die Ausstellung ging, konnte sehen, wie viel von den Warägern mit dabei ist.
 

25.1.2017         Stammeswahlen
Nike und Felix werden als weitere Stellvertreter des Stammesführers gewählt.Auf Grund der Größe unseres Stammes stellen wir 3 Delegierte, wobei der Stammesführer automatisch Delegierter ist.
 

10.3.2017         Landesdelegiertenversammlung
Carlos hat nach sechs Jahren Vorstandsarbeit und zwei Jahren als Landesvorsitzender sein Amt abgegeben.
In der neuen Landesleitung wurden nicht nur drei ganz neue Ämter geschaffen, sondern auch wieder Waräger aufgenommen. Unsere ehemalige Stammesführerin Elisa wird in Zukunft für die Ausbildung zuständig sein, Magda wird gemeinsam mit Bisi den neuen Posten als Beauftragte für Stämme ausfüllen und Jared ist als neues Teil der Bezirksführung ebenfalls Teil der Landesleitung.
Mio, Carlos und Heike werden als Delegierten zur Bundesversammlung gewählt.
 

17.3.2017         Rettungsschwimmer-Kurs
In Vorbereitung auf das Bundeslager im Sommer nahmen Mio, Anna und Jan am Kurs zum Erwerb des silbernen Rettungsschwimmerabzeichens Teil.
 

24.3.2017         Meutenfahrt nach „Indien“
Am Freitag kam unsere Meute im Indischen Dschungeldorf an und wurde feierlich von den Dorfbewohnern begrüßt. Nur mit Schnurrbart oder Bindi konnte sie die Schlafräume beziehen. Am Abend gingen wir, sorgsam drauf achtend dem Wald mit dem berüchtigten Tiger nicht zu nahe zu kommen, hinaus um einen Ratsfelsen zu veranstalten. Am nächsten Tag bot uns der Dorfälteste eine Dschungelsafari an
 

9.4.2017           Fahrt nach Litauen
Um unsere internationale Jugendbegegnung mit einer litauischen Partnergruppe auf dem Bundeslager im Sommer gut vorzubereiten und unsere Partnergruppe einmal kennen zu lernen machten sich Nike, Jan und Mio von der Stammesführung am 9. April 2017 auf den Weg nach Vilnius.
 

28. – 30.4.2017             Vorbereitungstreffen für das Bundeslager
Besonders dieses Jahr haben wir durch unsere litauischen Gäste noch einiges an Bürokratie und Planung vor uns. Um uns schon mal darauf einzustimmen und die Lage abzuchecken, ging es für einen Teil der Stammesführung (Jan und Nike) am verlängerten Wochenende auf den ersten Mai nach Großzerlang in der Mecklenburgischen Seenplatte. Außerdem waren aber auch zwei weitere Waräger auf dem Lagerplatz: Während Elisa im Planungsteam des bayrischen Unterlagers tätig war, kümmerte sich Specky um die Aufgaben des AK Internationales.
 

1.5.2017           Erlanger Rädli
Die Waräger waren wieder mit einem Stand am Bohlenplatz bei der Rädli vertreten. Unser Lösungswort in diesem Jahr war "Estonteco" also der Name des Bundeslagers, der nicht so einfach zu merken und dadurch ein guter Gesprächseinstieg war. Am Ende sind wir froh, dass das Wetter gehalten hat und es erst angefangen hat zu regnen, als das Material wieder sicher im Lager verstaut war. Im nächsten Jahr sind wir sicher wieder mit dabei und dann vielleicht auch wieder mit Kuchen- und Getränkeverkauf.
 

3.6.2017           Stammes-Pfingstlager
 

8.7.2017           Stand auf dem „Tag der Erlanger Jugend
Am Samstag war der „Tag der Erlanger Jugend“ vom Stadtjugendring am East House. Auch wenn wir auf dem Plakat nicht erwähnt wurden, wir Waräger waren natürlich mit dabei. Es gab was zum erfühlen und zum Riechen. Sogar unser Oberbürgermeister hat sein Riechsinn bei uns ausprobiert. Es war sehr heiß und spontan hat sich das Team ein auffälliges Sonnensegel aus einer Kothe noch aufgebaut.
 

9.7.2017           Sommerfest am Heim
Das mittlerweile traditionelle Sommerfest der Waräger, zusammen mit Eltern und Freunden des Stammes, war dieses Jahr ausnahmsweise an einem Sonntag wegen Termingründen.
 

17.7.2017         Vorbereitung für das Bula
Bevor das Material auf dem LKW verladen werden kann, muss natürlich das notwendige Material für 20 Waräger +10 Gäste z.B. für die Küche zusammengestellt werden. Von uns sind Heike und Timo im Cafe-Team des LV Bayern und Heike ist vor 2 Wochen mit einer Fuhre zusammen gesammelten Holz nach München gefahren wo an einem Wochenende aus dem Holz Deko und Sitzgelegenheiten schon mal gebastelt wurden.
 

22.7.2017         Bula-Anreise per Fahrrad
Matthias und Jan radeln (!) zum Bula.
 

24.7.2017         Verladen des Stammesmaterial
Heute war nach ein paar Terminverschiebungen tatsächlich um 18:00 Uhr das Beladen des Material-LKWs angesetzt. Vorher musste noch das Stammesmaterial von unserem Lager auf den Großparkplatz. Dank der Hilfe von 2 Eltern haben wir das Material in einer Fuhre zum Großparkplatz geschafft. Um 19:10 Uhr war der Platz wieder leer.
 

25.7.2017  bis  5.8.2018           BULA
Unser Stamm ist mit 20 Warägern auf dem Unterlager des LV Hessen vertreten sein und 10 litauische Gäste bei sich aufnehmen.Natürlich sind wir auch wieder überall und zahlreich auf dem Bula vertreten:
   Unterlagerprogramm Bayern:   Elisa;
   Bayern-Cafe „Merci“:                Heike und Timo;
   Unterlager Sanitäter Bayern:    Kathi und Liv;
   „Runder Raum”:                       Anna und Magda;
   AK „Flucht und Asyl“:               Rebekka;
   Markthalle:                               Annette und Bernd, Hanne und Geyer.
Auf der Homepage gab es einen täglichen Blogeintrag: Der Stamm hat das Lagertagebuch geschrieben und Geyer hat das dann abends im Hotel auf die Homepage gestellt. Hier kann es nachgelesen werden.
 

9.8.2017 Bula-Anschlussfahrt mit dem Radl
Matthias und Jan sind nach dem Bula mit dem Fahrrad weiter nach Norden geradelt. Nach rund 1200km, 4 Wochen, wovon knappe zwei Wochen BuLa als "Pause" dienten, kommen beide heute Abend erschöpft aber glücklich nach Hause. Und ein bisschen stolz sind sie auch darauf den bisher nördlichsten Punkt im Leben mit dem Fahrrad erreicht zu haben.
 

1.11.2017         Basteln für den Verkauf auf dem Ehrenamtsstand
Ein (sehr) kleiner Kreis wieder bei Nowaks zum Basteln für den Ehrenamtsstand.
 

24.11.2017       Ehrenamtsstand
Von Montag, 24.11. und bis einschl. Freitag, 8.12., sind wir wieder beim Ehrenamtsstand auf der Erlanger Waldweihnacht / Schlossplatz dabei und bieten selbst Hergestelltes zu Gunsten des Stammes an.
 

2.12.2017         Wintersonnenwende
Traditionell am 1. Dezemberwochenende hat der Stamm wieder seine Wintersonnenwende gefeiert. Diesmal waren wir in Rothmannsthal.
 

15.12.2017       Spendenübergabe von der Sparkasse
Während einer Feierstunde in der Kundenhalle der Erlanger Sparkasse am Hugenottenplatz konnten Felix und Marc für die Waräger von den Vorständen der Stadt- und Kreissparkasse Erlangen Höchstadt Herzogenaurach eine Spende entgegennehmen.

 

Personalien
Stammesführung:
   Mio (Stammesführer)
   Nike, Felix (stellvertretender Stammesführer)
   Marc Konrad (Schatzmeister)

2018

Fahrten Aktivitäten

28.1.2018                     Stammeswahlen
Dieses Jahr fanden die Stammeswahlen am Sonntag (!) am Heim statt. Mio kandidierte aus beruflichen Gründen nicht mehr als Stammesführer. Er hat mit einer Video-Botschaft (!) dem Stamm erklärt, warum er nicht mehr kandidiert. Neue Stammesführung:
Felix mit seinen Vertretern Jared und Finn und als Schatzmeister wurde wieder Marc gewählt.

 

1.5.2018                       Erlanger Rädli-Stand
Am Bohlenplatz wurde die Jurte als Blickfang aufgebaut, dahinter gab es Kubb zum Spielen und Kim-Spiele, um das gesuchte Lösungswort zu finden. Außerdem wurde noch selbstgebackener Kuchen verkauft.

 

19. - 25.5.2018             Bezirkspfingstlager und Sonnenwendfeier
Unser Stammesgrund lag am äußersten Ende. Auf dem Lager wurden verschiedenste Programmeinheiten angeboten. Das Thema unseres Stammes war „Wikinger“.
Zur Sommersonnenwende trat der Hauptteil der anwesenden Meute in die Jungsippe über unter der Anleitung von Felix und Carlota. Liv bekam ihr Meutenführer Halstuch verliehen und Linda wurde mit einem Blau Gelbem Halstuch in den Stamm aufgenommen. Jetzt nur noch zu zweit hatte die Meute sehr viel Platz für sich im Alex.

 

29.7. – 17.8.2018          Stammessommerfahrt (Sofa) nach Dänemark
Nachdem durch die lange Hitze und den Waldbränden in Schweden uns das ausgewählte Fahrtengebiet zu gefährlich und auch das Betreiben von Gaskochern verboten wurde, haben wir uns sozusagen in letzter Minute dazu entschieden die Sommerfahrt nach Dänemark zu verlegen. Wir werden jetzt mit dem Zug nach Dänemark fahren und dort im südlichen Teil auf Fahrt gehen.
Das Fahrtentagebuch ist bei den „Tagebüchern“ nachzulesen.

 

20.10.2018                   JOTI bei Jared
Auch ein elektronischer Würfel konnte von den Jungsippen zusammengelötet werden.

 

22.10.2018                   Basteln für den Ehrenamtsstand bei Hanne und geyer

 

26.11. – 7.12.2018        Ehrenamtsstand auf der Erlanger Waldweihnacht
Auch einige Waräger haben stundenweise den Standdienst übernommen und dadurch wieder einiges für die Stammeskasse zusammengebracht.

 

1.12.2018                     Wintersonnenwende
Am ersten Dezember Wochenende fand, wie jedes Jahr, unsere Wintersonnenwende statt, diesmal im Pfadfinderlandheim Friesen.

 

Personalien:
Die Stammesführung:

  • Felix Langhans (Stammesführer)
  • Jared und Fin (stellvertretender Stammesführer)
  • Marc Konrad (Schatzmeister)

 

2019

Fahrten Aktivitäten

14.1.2019                     Die erste Fahrt 2019
Nachdem wir im Sommer nicht nach Schweden fahren konnten, überlegten Felix, Matthias, Raphael, und Jan im verschneiten Winter in Mio in Göteborg besuchten.

 

30.1.2019                     Stammeswahlen 2019
Es nur die Delegierten für die Landesversammlung und die Kassenprüfer neu gewählt werden. Nach einer Stunde war die Stammesversammlung schon zu Ende.
 

21.3.2019                     Heimvordachbau, Teil 1
Schon lange denkt der Stamm darüber nach, ein Vordach an die Hütte zu setzen, damit wir auch im Sommer, wenn es mal regnet, auch draußen sitzen zu können z.B. beim Stammesrat oder Heimabend.
Ü30ger- Architekt Hans-Peter hat die konkrete Planung gemacht am 21.3. ging es los mit dem Einbetonieren des 1. Balkenschuhs.

 

30.3.2019                     Heimvordachbau, Teil 2
Am Samstag war großer Arbeitseinsatz am Heim, aber nicht nur für das Vordach. Es wurde das z. T. verrottete Dach von der kleinen Hütte repariert und der Fahnenmast abgeschliffen und neu gestrichen.
Für das Vordach wurden die weiteren Balkenschuhe einzementiert.

 

1.5.2019                       Rädli 2019, wir waren diesmal in Büchenbach
Diesmal waren wir in Büchenbach, wo wir gerade eine 2.Meute aufbauen.
Es waren eine Jurte und eine Kothe aufgebaut. Außerdem konnte, wer wollte, sich an Kim-Spielen versuchen oder Küpp spielen. Für die wartenden Eltern wurde Kaffe und Kuchen angeboten. Leider war die Station doch ein wenig abseits von den Hauptrouten, insofern hatten wir weniger Zuspruch im Vergleich z.B. zum Bohlenplatz.

 

18./19.5.2019               Heimvordachbau, Teil 3
Das nächste Wochenende mit Arbeitseinsatz am Heim:
Auf dem Programm stand natürlich der Vorbau, aber dann auch das Klohäuschen, Heim ausmisten, Schutt weg fahren und der Fahnemast.
Nachdem die Balkenschuhe alle gesetzt waren, ging es jetzt daran, die Balkenkonstruktion aufzustellen. Die Bodenbohlen wurden eingelassen und am Samstag-Abend konnte das „Richtfest“ gefeiert werden. Am Sonntag wurde die Balustrade noch montiert und dann die Balken schon mal gestrichen.
Das Klohäuschen wurde innen und außen neu gestrichen. Auch die ersten Teile des Fahnenmastes wurden neu gestrichen.

 

30.5.2019                                 Heimvordachbau, Teil 4
Trotz Feiertag (Himmelfahrt) wurde heute der Boden von einem kleinen Team „verlegt“, damit vor der Bergkirchweih die Bretter verbaut sind und vor allem das keiner über die Bodenbalken stolpern kann. Gesägte Schnittkanten wurden auch sorgfältig vor dem Verbauen mit der Holzlasur geschützt.

 

22.7.19 – 2.8.2019        Jamboree 2019 in USA
Unser Stamm ist nicht nur auf der BdP-Bundesfahrt vertreten, sondern wir sind auch auf dem Weltpfadfindertreffen mit Benals Fahrtenteilnehmer und Mio als Teamer vertreten.

 

9.6. – 15.6.2020           Landespfingstlager im Schongau
Auf dem LaPfiLa "Fabulon" war eine ansehnliche Zahl von Stammesmitglieder in der Lagerorganisation vertreten und natürlich auch der Stamm. Wie bei ähnlichen Großlagern hat der Stamm ein Lagertagebuch geführt, das Geyer regelmäßig auf die Homepage gesetzt hat, damit die zu-Hause-Gebliebenen wenigstens etwas Lageratmosphäre atmen konnten. Hier könnt Ihr es nachlesen.

 

6.7.2019                                   Heimvordachbau, Teil 5
Diesmal war nur ein sehr kleines Team aus 4 Pfadis da.
Und dieses Team musste sich auch noch teilen, weil ein Ast auf die kleine Hütte gefallen war und ein Loch in das Dach geschlagen hat. Zwei haben den Schaden an der kleinen Hütte aufgenommen und versucht notdürftig zu reparieren, die anderen 2 haben begonnen, das (Vor-) Dach mit Brettern zu belegen
 

20.7.2019               Stammesjubiläum: 70 Jahre Waräger
Dieses Jahr haben wir mit dem Stammes-Sommerfest auch 70 Jahre Stamm Waräger gefeiert, genauer gesagt 70Jahre interkonfessionelle Pfadfinder in Erlangen (siehe auch unsere Chronik),
Die offizielle Begrüßung der Stammesmitglieder, Eltern und der Gäste durch Felix war um 15:00 Uhr. Von den „Ü30er“ des Stammes wurde ein neues Heimschild als Geschenk dem Stamm übergeben. Auch unser OB Florian Janik stattete uns einen Besuch ab, dank einer Einladung auf einem Wölflingshalstuch, die ihn neugierig gemacht hat. Aber auch Stadträte (z.T. mit BegleiterInnen) waren gekommen. Außerdem war die Stiftung Pfadfinden, der Stadtjugendring und der Pfadfinder-Förderkreis Nordbayern vertreten. Nicht zu vergessen, Bene, unser Landesvorsitzender, oder war er vielleicht doch eher privat hier?
Neben selber grillen, wurde auch einiges an Programm geboten. Jeder konnte sich einen Button als Namensschild machen und der heimliche Renner war der Dino als Tattoo.
Ein kleiner Postenlauf von den Ü30er hat auch viel Spaß gemacht: Es musste im Team eine Kohte aufgebaut, es sollte ein Ei im Pappbecher(!) gekocht, Gläser gestapelt und Wörter ertastet werden, Bilder von unseren früheren Heimen gepuzzelt und schließlich noch ein kleines Quiz zur Pfadfinderei gelöst und eine Geschichte mit bestimmten Stichworten ausgedacht werden. Zu gewinnen gab es nichts, außer viel Spaß. Parallel lief im Heim eine Diashow mit Bildern seit der Gründung bis heute. Kufu (Kurt Fuchs), ehemaliger Waräger, hat einen „Spot“ von dem Tag.
Vor der Schlussrunde wurde noch ein Gruppenbild von den ehemaligen Stammesführern gemacht, die da waren (Carlos, Felix, Heike, Geyer und Hans-Peter. Gegge war auch da, aber leider schon weg) und danach aufgeräumt. Einige vom Stamm sind dann noch zum zeitgleichen Jubiläum vom Stamm Sigena in Nürnberg gefahren.
 

28.7. – 16.8.2019          Bundesfahrt (BuFa) 2019 nach Norwegen
Eine Fahrtensippe von uns geht mit auf der Bundesfahrt Das Fahrtengebiet geht in den östlichen Teil von Norwegen, in die Provinzen Buskerud, Oppland, Hedmark und Akershus.
Wegen den bay. Schulferien, wird unsere Gruppe erst auf das Lager gehen und anschließend auf die Wanderung.
Auch hier wurde ein Fahrtenbuch geschrieben, das hier nachgelesen werden kann.

 

17.8.2019                     Heimvorbau, Teil 6
Nachdem die Dachziegel da waren, ging es am Samstag mit dem Heimvordach weiter mit dem Decken des Daches.
Vorher aber hatte Hans-Peter und Gegge noch mal die benötigte Menge an Dachziegeln ausgezählt und bestellt. Am Dienstag haben Hazi ( mit seinem weißen „Monstertruck“), Felix und Liv die Ziegel auf das Heim geschafft. Am Samstag hat das Team Hans-Peter, Gegge, Geyer und Felix mit dem Eindecken weiter gemacht. Wegen einem kleinen Denkfehler, musste allerdings die Konterlattung noch mal neu genagelt werden. Jetzt ist das Vordach soweit fertig, es müssen nur noch die Regenrinnen angebracht werden.

 

3.11.2019                     Spalier für Heike
Viele Pfadis, nicht nur vom Stamm standen Spalier bei der Hochzeit von Heike und Andreas.
Kurz vor Ende der Trauung haben sich die Pfadis leise aus dem Gottesdienst geschlichen und haben sich draußen aufgestellt. Gefühlt war die ganze Landesleitung da, sowie der Stamm und unsere Ü30ger vertreten. Fin hat das Geschenk vom Stamm übergeben, Bernd und Hans-Peter mit einem Gedicht das Geschenk der Ü30ger. Marc und Carlotta haben beim kleinen Sektempfang mitgeholfen und anschließend haben alle, die Zeit hatten, in guter Pfadimanier, beim Aufräumen mit geholfen.
Nachdem das Brautauto keinen Blumenschmuck hatte (es ging nach der Feier über die Autobahn!), wurde das Auto ganz spontan mit entsprechenden Stiften geschmückt!

 

25.11. – 6.12.2019        Ehrenamtsstand
U.a. verkaufte dort unser Stamm, liebevoll gebastelte kleine Geschenke und Weihnachtliches zu Gunsten unserer Stammeskasse.
Vorher hatten sich, - wie in den letzen Jahren – Ü30er 2x getroffen und fleißig die Sachen gebastelt bzw. in „Heimarbeit“ schon vorher hergestellt.

 

??.12 2010                   Wintersonnenwende in Vestenbergsgreuth